Jetzt Ersparnis berechnen!

Jetzt Ersparnis berechnen!

EEG-Umlage

Was ist die EEG-Umlage?

Rund die Hälfte Ihres Strompreises besteht aus Steuern und staatlichen Abgaben. Die sogenannte EEG-Umlage nimmt dabei den größten Posten ein.
Die EEG-Umlage wurde ins Leben gerufen, um den Ausbau der Erneuerbaren Energien zu fördern und somit die Energiewende voranzutreiben.
Betreiber einer regenerativen Anlage (Solar-, Wind-, Wasserkraft- oder Biogasanlage) speisen Ihren produzierten Strom in das Stromnetz ein. Die Verteilnetzbetreiber sind gesetzlich verpflichtet den Strom der regenerativen Anlagen abzukaufen. Die Anlagenbetreiber erhalten pro eingespeiste Kilowattstunde eine staatlich garantierte Vergütung, die vom Erneuerbaren-Energien-Gesetz (kurz EEG) festgelegt wird.
Der Ökostrom wird von den Verteilnetzbetreibern an der Strombörse weiterverkauft. Dieser Verkaufspreis liegt allerdings weit unter der festgelegten Vergütung, die den Anlagenbetreibern der Erneuerbaren Energien zusteht. Der dadurch entstehende Differenzbetrag wird in Form der EEG-Umlage an den Verbraucher weitergegeben.

 

Preisentwicklung der EEG-Umlage

Dass seit der Einführung der EEG-Umlage im Jahre 2003 insgesamt zwölfmal ein Kostenanstieg zum Jahreswechsel zu verzeichnen war und auch im Jahr 2017 zu verzeichnen ist, hat mehrere Gründe:
Je mehr regenerative Anlagen in Betrieb genommen werden, desto mehr Einspeisevergütungen müssen die zuständigen Verteilnetzbetreiber an immer mehr Anlagenbetreiber zahlen. Gleichzeitig erhöht sich dadurch das Stromangebot an der Strombörse und hat somit – mit weiteren Faktoren - zur Folge, dass dort der Strompreis sinkt und der Differenzbetrag zwischen dem Strompreis und den festen Vergütungen immer größer wird. Dadurch müssen die Verbraucher einen immer höheren Betrag ausgleichen.
Des Weiteren müssen die Kosten der ansteigenden EEG-Umlage prinzipiell von allen Verbrauchern bezahlt werden. Allerdings genießen in den letzten Jahren immer mehr Betriebe mit einem besonders hohen Stromverbrauch das Sonderrecht, von der EEG-Umlage befreit zu sein. Sinn und Zweck dieser Befreiung ist es, die Betriebe, die im internationalen Wettbewerb stehen, nicht zu sehr mit hohen Strompreisen zu belasten und somit ihre Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.

 

Trotz erhöhter EEG-Umlage mit der MAINGAU Energie sparen!

Auf einen größeren Teil Ihres Strompreises haben wir keinerlei Einfluss, da wir gesetzlich verpflichtet sind, Ihnen Steuern, Abgaben, Umlagen wie z.B. die EEG-Umlage und Netznutzungsentgelte zu berechnen, die wir anschließend in vollem Umfang an staatliche Instanzen und die deutschen Verteil- und Übertragungsnetzbetreiber weiterreichen müssen. Indem wir effizient wirtschaften, können wir zumindest einen Teil Ihres Strompreises beeinflussen und dauerhaft niedrig halten. Da alle Stromanbieter mit den gesetzlich vorgesehen Strompreisbestandteilen und auch deren Steigerungen konfrontiert sind, bleiben wir auch künftig einer der günstigsten Versorger Deutschlands und bieten Ihnen weiterhin eine verlässliche Energieversorgung und einen ausgezeichneten Service. Das Vertrauen von mittlerweile über 250.000 Kunden und regelmäßige Auszeichnungen bei unabhängigen Tests bestätigen uns darin. Fangen Sie am besten heute mit dem Sparen an und sichern Sie sich rechtzeitig einen fairen und günstigen Tarif mit der MAINGAU Energie.

Kundencenter vor Ort

Unsere Öffnungszeiten:

Montag - Donnerstag: 
07:30 Uhr - 16:30 Uhr

Freitag:
07:30 Uhr - 12:30 Uhr

 

Unsere Bewertungen

 

Auszug unserer Auszeichnungen

Thumbnail
Thumbnail