Shopkundenvorteil Autostrom

Wie hoch ist die THG-Prämie 2023?

Die Höhe der THG-Prämie beruht darauf, wie viel CO2-Emissionen ein E-Fahrzeug einspart. Hierzu legt die Regierung jährlich eine Pauschale pro E-Auto fest. Dieser Betrag ist abhängig vom Strommix in Deutschland. 

Was ist der THG-Quotenhandel?

THG-Quote steht für Treibhausgasminderungs-Quote. Mit einem E-Auto sparen die Besitzer CO2 ein. Mineralölunternehmen dagegen emittieren CO2. Der Gesetzgeber schreibt Mineralölunternehmen vor, wie viel Tonnen CO2 sie maximal emittieren dürfen. Überschreiten sie diesen Wert, müssen sie Strafe zahlen oder die Differenz durch Einkauf von Emissions-Einsparungen ausgleichen - zum Beispiel indem sie Besitzern eines E-Autos deren CO2-Einsparung „abkaufen“. Daher haben Mineralölunternehmen ein Interesse daran, CO2-Einsparungen zu erwerben. Der Marktpreis pro Tonne CO2 ist zuletzt stark gesunken. Dadurch sinkt auch der ausgezahlte THG-Betrag.

Sparschwein auf einem Autodach
Treibhausgasminderungsquote – Klimaschutz im Verkehrssektor

Energiewende und Klimaschutz im Verkehr: Erfahren Sie die wichtigsten Informationen zur Treibhausgasminderungsquote und warum sich die THG-Quote zukünftig besonders für die Besitzer von E-Autos lohnt.  

Mehr erfahren
15.12.2021
·Sophia Feda · Lesedauer 6 min

Der Strommix und die THG-Quote

Elektroautos fahren mit Strom. Aus diesem Grund ist für den Einsparungswert durch ein E-Auto relevant, wie viel CO2 bei der Produktion dieses Ladestroms emittiert wurde. Deutschlands Strommix besteht von Jahr zu Jahr aus weniger Atomstrom. Deshalb setzt Deutschland neben Erneuerbaren Energien vermehrt auf Kohle und Gas, um weiterhin genug Strom zu produzieren. Dabei entsteht jedoch mehr CO2 als bei der Atomstrom-Produktion. Somit wird der Strommix Deutschlands hinsichtlich der CO2-Bilanz eher schlechter – zumindest so lange viel Kohle und Gas als Alternative zum Atomstrom genutzt werden. Der deutsche Strommix hat im Jahr 2020 119 kg CO2 pro Gigajoule Strom emittiert. Im Jahr 2021 waren es voraussichtlich ca. 135 kg. Jeweils das vorangegangene abgeschlossene Jahr ist die Berechnungsgrundlage für die CO2-Einsparung im aktuellen Jahr. Im öffentlichen Ladenetz laden E-Auto-Fahrer also momentan mit Strom, der einen größeren CO2-Rucksack hat als ein Jahr zuvor und sparen so durch ihren elektrischen Antrieb weniger CO2 als noch im Vorjahr.

Was ist mit Photovoltaik-Ladern?

Einige E-Auto-Fahrer laden ihr Auto ausschließlich oder überwiegend mit selbst produzierten Solarstrom vom Dach zu Hause. Sie sparen dementsprechend deutlich mehr CO2 ein als diejenigen, die den Strom aus dem öffentlichen Ladenetz verwenden. Um den Quotenhandel einfach und unkompliziert zu halten, gibt es aber einen pauschalen Einsparungswert pro E-Fahrzeug – egal mit welchem Strom man seinen Wagen lädt. Diese Pauschale legt die Regierung jährlich fest. Zusätzlich unterstützt der Staat den Umstieg auf Elektromobilität, indem der Strom, der für E-Fahrzeuge genutzt wird, mehrfach berechnet wird. 2022 wurde der Ladestrom für E-Autos im Kontext der THG-Quote beispielsweise dreifach berücksichtigt. Jede MWh Strom wurde im Jahr 2022 also mit 357 kg CO2-Einsparung berechnet (= 3 * 119 kg). Im Jahr 2022 hatte ein E-Fahrzeug einen pauschalen Einsparungswert von rund 0,86 Tonnen CO2. 2023 sinkt der Wert aus den bereits genannten vielfältigen Gründen - beispielsweise wegen des Strommixes.

Wir kaufen Ihre THG-Quote

Damit die Besitzer eines E-Autos nicht selbst mit den Unternehmen verhandeln müssen, übernehmen das Zwischenhändler wie die MAINGAU Energie. Wir kaufen Besitzern eines E-Autos ihre THG-Quote ab und geben sie an die Mineralölunternehmen weiter. Durch das Bündeln mehrerer THG-Quoten entstehen beim Verkauf an die Unternehmen bessere Konditionen. Im Jahr 2023 zahlt die MAINGAU Energie 285 Euro THG-Prämie pro Fahrzeugschein aus.

THG-Prämie 2023

In drei Schritten zur THG-Prämie

  • 1. Als E-Auto-Besitzer im Prämienportal registrieren
  • 2. Fahrzeugschein abfotografieren und hochladen
  • 3. 285€ THG-Prämie erhalten
Zum Prämienportal
THG-Prämie fürs Elektroauto beantragen - einfach Fahrzeugschein fotografieren

MAINGAU Autostrom

Nehmen Sie jetzt mit uns die Überholspur und laden Ihr E-Auto oder Ihren Plug-In-Hybrid mit MAINGAU Autostrom an über 370.000 Ladepunkten in ganz Europa auf – ganz einfach über die App, mit der Ladekarte oder dem Ladechip.

  • Flexible Ladelösung
  • Transparente Preise
  • Flächendeckend und europaweit
Zum Autostromtarif
Mann der sein E-Auto mit dem Autostrom der MAINGAU-Energie lädt

Der MAINGAU Newsletter

So verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr und sichern sich einen 5 Euro GutscheinLegal Notice für den MAINGAU Shop.

Werfen Sie mit uns einen Blick über den Tellerrand und bleiben immer auf dem Laufenden: Superdeals im MAINGAU Shop, News zu Themen wie Nachhaltigkeit, Technik oder Elektromobilität und Inspiration für den Alltag – jetzt anmelden und nichts mehr verpassen.

Ich möchte über folgende Themen informiert werden: