FAQ für Mobilfunktarife

Allgemein

    1. Je nach gewünschtem Datenvolumen entscheiden Sie sich für einen MAINGAU-Mobilfunktarif und surfen mit bis zu 50 GB Datenvolumen im Netz von Telefónica.
    2. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Wunschtarif einfach und schnell online über unsere Webseite oder telefonisch bei unserem Kundenservice unter 0800 9898 777 abzuschließen.
    3. Nach erfolgreicher Prüfung Ihrer Bestellung erhalten Sie von uns eine Auftragsbestätigung mit einer Übersicht Ihrer Vertragsinhalte. Sollten Sie eine Rufnummernmitnahme beauftragt haben, startet Ihr Vertrag am Tag der Rufnummernmitnahme. Sie erhalten Ihre neue SIM-Karte einige Tage vor Aktivierung des Vertrags. Wenn Sie keine Rufnummernmitnahme beauftragt haben, erhalten Sie die die SIM-Karte etwa 2-4 Tage nach der Auftragsbestätigung. Sobald das Paket mit Ihrer neuen SIM-Karte auf dem Weg zu Ihnen ist, senden wir Ihnen eine Versandbestätigung

  • Ob Gelegenheits- oder Dauer-Surfer – mit MAINGAU Mobilfunk haben Sie die Wahl. Je nach Höhe Ihres Highspeed-Datenvolumens im Monat wählen Sie einen unserer MAINGAU-Mobilfunktarife. Falls Sie häufig WLAN zur Verfügung haben, einen Vertrag für Ihr Zweithandy suchen oder das Handy wenig benutzen, reicht Ihnen sicher ein Vertrag mit 5 GB oder 8 GB Datenvolumen. Nutzen Sie Ihr Smartphone häufiger zum Surfen unterwegs, so könnten die Tarife mit 10 GB oder 30 GB das Richtige für Sie sein. Alle Tarife beinhalten unabhängig vom Datenvolumen eine Allnet Flat mit unbegrenztem Telefonieren und Versenden von SMS in alle deutschen Netze.

  • Die Verträge der MAINGAU gibt es mit einer Vertragslaufzeit von 1 oder 24 Monaten. Die Kündigungsfrist beträgt einen Monat zum Ende der Vertragslaufzeit. Sollten Sie nicht fristgerecht kündigen, verlängert sich der Vertrag automatisch um einen weiteren Monat. 

  • Sie finden unser Mobilfunkangebot interessant und möchten von unseren attraktiven Konditionen für MAINGAU Energiekunden profitieren, stecken aber noch in der Vertragslaufzeit fest? Hier können Sie sich eintragen, wenn Sie ganz unverbindlich an unser Mobilfunkangebot erinnert werden möchten.

  • Eine exklusive MAINGAU Mobilfunk-App gibt es noch nicht. Jedoch können Sie mit nur wenigen Schritten den Login-Bereich des MAINGAU Mobilfunk Kundenportals als Verknüpfung auf dem Startbildschirm Ihres Handys erstellen.

    1. Öffnen Sie den Browser auf Ihrem Handy und besuchen Sie das MAINGAU Mobilfunk-Kundenportal. Loggen Sie sich dort mit Ihrem Benutzernamen (Kundennummer) und Passwort ein.

    2. Klicken Sie im Browser-Menü Ihres Handys auf "Share" (Apple) bzw. "Settings" (Android).

    3. Wählen Sie dort die Option „Zum Home-Bildschirm hinzufügen“ (Apple) bzw. "Zum Startbildschirm hinzufügen" (Android) aus.

    4. Nun finden Sie das MAINGAU Mobilfunk-Kundenportal als Verknüpfung auf dem Startbildschirm Ihres Handys.

    Tipp: Um das erneute Eingeben Ihrer Zugangsdaten zu vermeiden, können Sie Ihr Passwort im Browser speichern. Dadurch haben Sie schnellen Zugriff auf Ihr Kundenportal, ohne jedes Mal Ihre Anmeldedaten erneut eingeben zu müssen.

  • Ja, grundsätzlich werden GSM-Codes unterstützt, um schnell und einfach bestimmte Funktionen am Handy auszulösen, wie beispielsweise die Mailbox zu aktivieren oder die Seriennummer des Handys abzufragen. Beachten Sie jedoch, dass die Codes geräteabhängig sind und nicht jeder Code auf jedem Handy funktioniert. Die Eingabe der Kurzbefehle erfolgt über den Ziffernblock des Smartphones. Die wichtigsten GSM-Codes haben wir hier für Sie zusammengestellt:

    • Mailbox aktivieren  **004*333# 

    • alle Rufumleitungen einschließlich der Mailbox deaktivieren ##002#  

    • Rufnummer für diesen Anruf unterdrücken #31# 

    • Seriennummer des Handys abfragen *#06# 

  • WLAN Telefonie ermöglicht das Telefonieren über WLAN in Gebieten mit schlechter Mobilfunkabdeckung, wie beispielsweise in einem Keller. In diesem Fall geht der Anruf nicht über das reguläre Handynetz, sondern über eine WLAN-Verbindung, wobei der Gesprächsaufbau über das Handy und die eigene Mobilnummer erfolgt. Die einzige Voraussetzung ist eine aktive WLAN-Verbindung, die aus jedem verfügbaren WLAN-Netz stammen kann. Diese Funktion ermöglicht Anrufe ins Festnetz und Mobilfunknetz und ist in Deutschland und im Ausland verfügbar. Beachten Sie, dass WLAN Anrufe auf Ihrem Handy aktiviert sein müssen.

    Telefonate innerhalb Deutschlands über WLAN Telefonie sind nicht mit Mehrkosten verbunden. WLAN Anrufe im und ins Ausland können allerdings Kosten verursachen. Die genauen Preise entnehmen Sie bitte der Preisliste Ausland und sonstige Services.

  • Voice over LTE (VoLTE) ist eine Technologie, die es ermöglicht, Telefonate über das LTE-Mobilfunknetz zu führen, anstatt wie ursprünglich über 2G- und 3G-Netze. Bei allen Mobilfunktarifen der MAINGAU ist die Nutzung von VoLTE Anrufen kostenlos und wird nicht auf Ihr Datenvolumen angerechnet. Um VoLTE Anrufe zu nutzen, benötigen Sie ein VoLTE-fähiges Smartphone, müssen die Funktion in den Einstellungen aktivieren und sich an einem Ort mit LTE-Empfang befinden, während Ihr Gesprächspartner ebenfalls im LTE-Netz sein muss. VoLTE Anrufe bieten einige Vorteile wie einen schnelleren Rufaufbau, einen niedrigeren Stromverbrauch und eine verbesserte Sprachqualität.

Rund um Ihren Vertrag

  • Solange eine aktive Energiebelieferung, ein aktiver DSL-Vertrag oder ein aktiver Autostromvertrag mit der MAINGAU Energie GmbH besteht, erhalten Sie einen Rabatt von 25 % auf Ihre monatliche Grundgebühr für die Dauer Ihrer Erstvertragslaufzeit. Der Rabatt entfällt mit Kündigung der Energiebelieferung, des Internetvertrages, keiner Nutzung des Autostromangebotes innerhalb von 90 Tagen oder bei Ablauf der Erstvertragslaufzeit. Mehr dazu unter "MAINGAU-Vorteilswelt".

  • Seit dem 01.12.2021 erhalten Interessenten vor Abschluss eines Mobilfunkvertrags eine sogenannte Vertragszusammenfassung (VZF). Grundlage für diese Vertragszusammenfassung ist das Telekommunikationsmodernisierungsgesetz, das am 01.12.2021 in Kraft trat. Hierdurch sollen Interessenten in kurzer und übersichtlicher Form einen Überblick der wichtigsten Vertragsbestandteile des ausgewählten Tarifs bekommen, bevor sie diesen abschließen.

    In unserer Online Bestellstrecke haben Sie im letzten Schritt direkt unter der Bestellübersicht die Möglichkeit, Ihre Vertragszusammenfassung herunterzuladen und zu speichern.

  • Direkt nach Ihrer Bestellung erhalten Sie eine Eingangsbestätigung und wir prüfen Ihren Auftrag. Gut zu wissen: Die Eingangsbestätigung ist keine Vertragsbestätigung, sondern bescheinigt nur den Eingang Ihrer Bestellung. Nach erfolgreicher Prüfung senden wir Ihnen unsere Auftragsbestätigung und die relevanten Unterlagen per E-Mail zu. Die Auftragsbestätigung enthält Angaben zum gewählten Tarif, Preisen und Ihren persönlichen Daten aus der Bestellung.

  • Die von Ihnen in Anspruch genommenen Mobilfunkdienstleistungen stellen wir Ihnen im Folgemonat in Rechnung. Sie erhalten Ihre Rechnungen standardmäßig elektronisch. In Ihrem MAINGAU Mobilfunk Kundenportal können Sie sich einen Überblick über Ihre Rechnungen verschaffen. Bitte beachten Sie, dass Roaming-Verbindungen oder Drittanbieterkosten verzögert zur Abrechnung hinzukommen können. 

    Neben Ihrer monatlichen Rechnung stellen wir Ihnen auf Wunsch auch gerne einen Einzelverbindungsnachweis zur Verfügung. Diesen können Sie direkt während der Online-Bestellung beantragen oder jederzeit schriftlich per E-Mail bei unserem Kundenservice anfragen. In einem Einzelverbindungsnachweis werden alle kostenpflichtigen Verbindungen detailliert aufgelistet. Der elektronische Einzelverbindungsnachweis ist bei MAINGAU Mobilfunk kostenfrei für Sie – unabhängig von Ihrem gewählten Tarif.


  • In Ihrem MAINGAU Mobilfunk Kundenportal können Sie jederzeit Ihre Mobilfunkverträge und Rechnungen einsehen, Ihren aktuellen Verbrauch des Datenvolumens checken, Ihre persönlichen Angaben prüfen und vieles mehr. Darüber hinaus finden Sie in Ihrem Kundenportal Ihr persönliches Kundenkennwort. Ihr Kundenkennwort benötigen Sie zur Identifikation beim kostenlosen telefonischen Kundenservice.

  • Ihr Kundenkennwort benötigen Sie, um bei unserem telefonischen Kundenservice Auskunft über Ihren Vertrag zu erhalten. Sensible Daten werden so geschützt und nur Sie als berechtigte Person bekommen Informationen zu Ihrem Vertrag.

    Ihr persönliches Kundenkennwort finden Sie ganz einfach in unserem Kundenportal unter "Kundendaten". Eine detaillierte Anleitung zum Kundenkennwort erhalten Sie hier

  • Mit Aktivierung der SIM-Karte sind Drittanbieterdienste sowie Anrufe zu Sonderrufnummern (0900-, 118er-Rufnummern und Rufnummernkreise mit 013x und 018x), zum Schutz vor hohen Kosten automatisch gesperrt.

    Sollten Sie diese Verbindungen und Dienste doch zulassen wollen, können Sie uns mit der Entsperrung beauftragen. Die Beauftragung der Freischaltung ist über den Kundenservice von MAINGAU Mobilfunk zu tätigen.

    Hinweis: Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt werden, um die Sperren zu entfernen:

      • Mindestens 3 Monate Vertragslaufzeit
      • Vollständig beglichene Rechnungen

    Bei jeder Sperrung oder Entsperrung bekommen Sie eine Bestätigung zu deren Umsetzung. Alle Preise und Konditionen finden Sie in unserer Übersicht „Wichtige Dokumente zum Download“.

  • Gerne können Sie bei unserem Kundenservice einen Tarifwechsel beauftragen. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine E-Mail an mobilfunk@maingau-energie.de und fragen Sie nach einem individuellen Angebot. Die Laufzeit Ihres Vertrages startet bei einem Tarifwechsel von vorne.


  • Ihre neue Bankverbindung können Sie uns ganz bequem über ein Kontaktformular auf unserer Website mitteilen. Das SEPA-Formular finden Sie hier. Alternativ können Sie uns Ihre neue Bankverbindung per E-Mail an mobilfunk@maingau-energie.de schreiben. Bitte beachten Sie, dass die Mail von der in Ihrem Vertrag hinterlegten E-Mail-Adresse stammen muss.

  • Wenn Sie ein Anliegen haben, erreichen Sie uns per E-Mail oder telefonisch unter unserer kostenfreien Servicetelefonnummer 0800 9898 777 von Montag bis Freitag in der Zeit von 07:30 bis 19:30 Uhr. Bitte halten Sie bei telefonischen Anfragen Ihr Kundenkennwort zur Legitimierung bereit. Dieses finden Sie in Ihrem persönlichen Kundenportal unter den Kundendaten. Falls Sie uns per E-Mail kontaktieren möchten, senden Sie die Mail bitte von der im Vertrag hinterlegten E-Mail-Adresse an mobilfunk@maingau-energie.de. Alternativ können Sie hier eine Kontaktanfrage stellen.

SIM-Karte

  • Je nach Mobilfunkgerät ist ein anderes SIM-Karten-Format erforderlich. Momentan gibt es drei Varianten: Die klassische Mini-SIM-Karte, die etwas kleinere Micro-SIM und die ganz kleine Nano-SIM. Unsere Triple-SIM-Karten vereinen alle drei Formate und lassen sich durch Stanzungen ganz leicht im passenden Format herauslösen. Das Praktische: Sie brauchen das benötigte SIM-Karten-Format bei Bestellung Ihres MAINGAU Mobilfunktarifes nicht zu kennen oder anzugeben. Wenn die Triple-SIM-Karte bei Ihnen ankommt, prüfen Sie zunächst, welche Größe Sie für Ihr Smartphone benötigen. Anschließend können Sie das passende Format herauslösen, einsetzen und lossurfen. Eine eSIM bieten wir aktuell noch nicht an, arbeiten aber bereits an einer Lösung, damit unsere Tarife auch bald mit der digitalen SIM-Kartenvariante genutzt werden können.

  • Wenn Ihre SIM-Karte bei Ihnen eintrifft, können Sie direkt loslegen! Legen Sie die SIM-Karte in Ihr Gerät ein und schalten es an. Geben Sie nun die PIN-Nummer ein.

    Wichtig: Heben Sie das Datenblatt bitte sorgfältig auf. Sollten Sie die PIN-Nummer dreimal hintereinander falsch eingegeben haben, wird Ihre SIM-Karte gesperrt. Bitte geben Sie in einem solchen Fall die PUK-Nummer zur Entsperrung ein.

  • Die PIN und PUK finden Sie in Ihrem Kundenportal unter „Vertragsdaten“ und unter „Account anzeigen“ oder alternativ auf dem Datenblatt, das Ihnen mit der SIM-Karte zugestellt wurde.

    Zusätzlich können Sie für 4,95 € eine telefonische  PUK-Auskunft bei unserem Kundenservice erhalten.

    Wenn Sie Ihre PUK mehrmals falsch eingegeben haben, ist die Karte dauerhaft deaktiviert und Sie benötigen eine neue SIM-Karte. Kontaktieren Sie hierfür bitte unseren Kundenservice. 

  • Der Zugangspunkt zum mobilen Internet verbindet nicht ohne die richtigen APN-Daten. Wenn Ihre mobilen Daten nicht funktionieren, kann es also an falschen oder fehlenden APN-Daten liegen. Die APN-Daten werden vom Smartphone nach Einlegen der SIM-Karte und Neustart des Smartphones in der Regel automatisch eingetragen. Je nach Endgerät müssen die Daten jedoch manchmal manuell eingetragen werden.

    Bei einem iPhone finden Sie die APN-Einstellungen in den Einstellungen unter Mobilfunk -> Mobiles Datennetzwerk. Hier können Sie nun bei APN „internet“ eintragen. Die Felder Benutzername und Passwort bleiben leer.

    Bei einem Android-Smartphone finden Sie die APN-Einstellungen je nach Hersteller auf einem anderen Weg. In der Regel müssen Sie die Einstellungen öffnen und dann in die Kategorie "Drahtlos und Netzwerke", „Mobilfunknetze“ oder "Netzwerk & Internet" navigieren. Dort sollten Sie den Unterpunkt "Mobile Netzwerke" finden. Wählen Sie "Zugangspunkte" und geben Sie die APN-Daten ein.


    Tipp: Viele neuere Smartphones bieten in den Einstellungen eine Suchfunktion an. Geben Sie hier einfach Schlagworte wie "Zugangspunkt" oder "APN" ein und Sie sollten schnell fündig werden.


    Name: o2-de

    APN: internet

    MMSC: http://10.81.0.7:8002

    MMS-Proxy, wenn MMS-Port-Eintrag abgefragt wird: 82:113.100.5

    MMS-Port (sofern abgefragt): 8080

    MMS-Proxy, wenn MMS-Port-Eintrag nicht abgefragt wird: 82.113.100.5:8080

    MCC: 262

    MNC: 07

    APN-Protokoll: IPv4

    APN-Roaming-Protokoll: IPv4

    Bitte beachten: Sofern manche dieser Parameter von Ihrem Endgerät nicht abgefragt werden, müssen diese nicht eingetragen oder geändert werden.

  • Wenn Sie Ihr Handy verloren haben oder es gestohlen wurde, rufen Sie bitte unverzüglich unseren Kundenservice unter 0800/9898 777 an (Montag bis Freitag 7:30 – 19:30 Uhr) und lassen Sie Ihre SIM-Karte sperren. Bitte halten Sie beim Sperrvorgang Ihr Kundenkennwort bereit. Sie finden Ihr Kundenkennwort in Ihrem MAINGAU Mobilfunk Kundenportal. Sollten Sie außerhalb unserer Geschäftszeiten anrufen, können Sie Ihre SIM-Karte unter 0800-8881414 sperren lassen. Bitte halten Sie in diesem Fall die Antwort auf Ihre Sicherheitsfrage bereit. Für die telefonische Sperrung der SIM-Karte aus dem Ausland wählen Sie bitte 0049 95160297808

  • Wenn Sie die Auftragsbestätigung bekommen haben, ist Ihre Bestellung bereits in Bearbeitung. Sobald das Paket unserem Versandpartner übergeben wurde, erhalten Sie von uns eine Versandbestätigung. 

    Wenn Sie eine Rufnummernmitnahme beantragt haben, erhalten Sie Ihre SIM-Karte einige Tage vor dem Termin der Rufnummernmitnahme (Portierungstermin). Die SIM-Karte wird am Tag des Portierungstermins automatisch mit Ihrer Rufnummer aktiviert. Wenn Sie mit einer neuen Rufnummer in den Vertrag starten, erhalten Sie Ihre SIM-Karte etwa 2-4 Tage nachdem Ihr Auftrag von uns bestätigt wurde. 

Rufnummernmitnahme

  • Sie können die Mitnahme Ihrer Rufnummer direkt bei der Bestellung Ihres Wunschtarifs beantragen. Teilen Sie uns hierzu in unserer Online-Abschlussstrecke Ihren bisherigen Anbieter und die Rufnummer mit, welche Sie mitnehmen möchten. Ihr Vertrag bei uns startet, sobald die Portierung erfolgt ist. Ob das schnellstmöglich oder zum Vertragsende des bisherigen Anbieters passieren soll, wählen Sie ganz einfach im Bestellprozess aus.

    Die wichtigsten Punkte zur Rufnummernmitnahme haben wir hier für Sie zusammengefasst:

    1. Stellen Sie sicher, dass der bestehende Vertrag Ihrerseits gekündigt ist oder Sie die Rufnummer per Opt-In freigegeben haben. Bei Prepaidkarten muss die Rufnummer via Verzichtserklärung freigegeben werden. 

    2. Dabei ist es wichtig, dass das Vertragsende bei Ihrem bisherigen Anbieter bei einem Laufzeitvertrag maximal 120 Tage in der Zukunft und weniger als 80 Tage in der Vergangenheit liegt. 

    3. Der Tarifinhaber- und die Daten der zu portierenden Nummer müssen identisch zu denen des Antragstellers sein.

  • Wenn Sie angeben, dass die Rufnummer sofort mitgenommen werden soll, dauert es ca. 8 Tage bis die Rufnummer bei uns ist und Ihr MAINGAU Mobilfunk-Vertrag starten kann. Wir treten mit Ihrem bisherigen Anbieter in Kontakt und informieren Sie im Anschluss über den Termin, zu dem die Rufnummernmitnahme erfolgt. Wichtig: Die Freigabe der Rufnummer können jedoch nur Sie bei Ihrem alten Anbieter veranlassen.

    Wenn Sie die Rufnummer zum Vertragsende beim bisherigen Anbieter mitnehmen möchten, dann hängt es davon ab, zu wann eine Kündigung des aktuellen Vertrags möglich ist. Meistens kann die Rufnummer einen Werktag, nachdem der Vertrag beim alten Anbieter ausläuft, übernommen werden. Wichtig: Damit wir Ihre Rufnummer zum Vertragsende übernehmen können, muss der Vertrag durch Sie gekündigt sein. Andernfalls wird Ihr alter Anbieter die Mitnahme der Rufnummer ablehnen. Zudem darf das Vertragsende nicht mehr als 120 Tage in der Zukunft liegen.  

  • Sie können Ihre Rufnummer auch erst nach Vertragsschluss mitbringen. In diesem Fall bestellen Sie Ihren MAINGAU Mobilfunktarif ohne Rufnummernmitnahme und erhalten von uns zu Vertragsbeginn eine neue Rufnummer. Nach Vertragsbeginn können Sie die nachträgliche Rufnummernmitnahme über unseren Kundenservice beauftragen. Bitte beachten Sie, dass Sie Ihre bisherige Rufnummer noch 3 Monate nach Kündigung des alten Vertrags zu MAINGAU Mobilfunk mitnehmen können. Beauftragen Sie die Rufnummernmitnahme bitte spätestens 14 Tage vor Ablauf dieser Frist. 

  • Die Rufnummernmitnahme zu MAINGAU Mobilfunk ist für Sie kostenlos.

Netzabdeckung

  • Eine Übersicht der Netzabdeckung an Ihrem Standort finden Sie in unserer Netzabdeckungskarte.

  • Über unseren Live-Check können Sie prüfen, ob aktuell eine Störung an Ihrem Standort vorliegt.

    Geben Sie hierzu einfach Ihre Straße und Postleitzahl oder den Ort in der Suchleiste ein. Hier geht es zur Netzstörungsübersicht.

  • Mit unserer interaktiven Netzkarte können Sie die Netzabdeckung an einem beliebigen Standort prüfen. Wir empfehlen im ersten Schritt die Eingabe Ihres Wohnortes, da Sie hier Ihren Handytarif vermutlich ausgiebig nutzen möchten. Testen Sie auch weitere Adressen an Orten, an denen Sie sich regelmäßig aufhalten und eine zuverlässige Netzabdeckung benötigen, bspw. an Ihrem Arbeitsplatz.  

  • Bei all diesen Abkürzungen handelt es sich um Mobilfunktechnologien, die verschiedene "Generationen" der Datenübertragung repräsentieren. Jede neue Generation bringt Verbesserungen in Geschwindigkeit und Effizienz der Datenübertragung mit sich.

    • 2G: Die zweite Generation, auch bekannt als GSM (Global System for Mobile Communications), ermöglicht grundlegende Telefoniedienste und Datenübertragungen mittels digitaler Signale.
    • 4G: Die vierte Generation, oft bezeichnet mit LTE (Long Term Evolution), erhöht die Datenübertragungsgeschwindigkeiten erheblich gegenüber früheren Generationen und unterstützt komplexe Anwendungen wie HD-Videostreaming und hochauflösende Online-Spiele.
    • 5G: Die fünfte Generation, kurz 5G, ist die neueste Entwicklung im Bereich der Mobilfunktechnologien. Sie ermöglicht im Vergleich zu 4G erheblich höhere Geschwindigkeiten, geringere Latenz und die Fähigkeit, eine viel größere Anzahl von Geräten gleichzeitig zu verbinden. Diese Technologie unterstützt innovative Anwendungen wie das Internet der Dinge (IoT), autonome Fahrzeuge und erweiterte Realitäten.


    In unserer Netzkarte zeigen die Balken die Qualität der Netzabdeckung für die jeweiligen Technologien an. Da mit 4G bzw. LTE und nun auch 5G mobile Daten in größerer Menge und höherer Geschwindigkeit als in den älteren Generationen übertragen werden können, sollten Sie beim Netzabdeckungstest vor allem auf die Balken dieser Anzeige achten.


  • Unsere Netzabdeckungskarte zeigt, wie gut unser Netz an Ihrem Standort ausgebaut ist. Eine Prüfung über die Netzabdeckungskarte ist hilfreich für die Entscheidung, ob ein MAINGAU Mobilfunktarif für Sie passend ist.

    Der Live-Check hingegen informiert über aktuelle Störungen oder geplante Arbeiten an einem Standort.

  • Eingeschränktes Netz kann viele Gründe haben. Hierzu gehören Netzüberlastungen, massive Wände, schnelle Fortbewegung, wie z.B. auf einer Zugfahrt, Wetterbedingungen oder aufgebrauchtes Datenvolumen. Falls Sie prüfen möchten, wie viel Datenvolumen Ihnen noch zur Verfügung steht, können Sie dies in Ihrem Kundenportal nachschauen. 

  • Klicken Sie hier, um zu unserer Netzstörungsseite zu gelangen. Sie finden dort weitere Informationen zu möglichen Ursachen von Netzproblemen und hilfreiche Erste-Hilfe Tipps zur Behebung von Störungen.   

Aufenthalt im Ausland  

  • Informieren Sie sich gerne auf unserer Webseite zu den Kosten für das Telefonieren und Surfen im Ausland. Sie finden den Unterpunkt auch im Menü.

  • In den Ländern außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums zahlen Sie für ankommende und abgehende Gespräche und SMS sowie für das mobile Internet gemäß unserer Preisliste.

    Die Aufteilung der Weltzonen finden Sie ebenfalls in unserer Preisliste. Bitte beachten Sie unseren Kostenschutz: Beim Surfen im Ausland haben wir eine automatische Sperre bei 59,50 Euro brutto (50 Euro netto) eingestellt. Diese Kostensperre gilt nur für die Kosten des Daten-Roamings und stellt nicht den Betrag der Gesamtrechnung dar.

  • Wenn Sie aus dem Ausland anrufen möchten, achten Sie darauf, zunächst die nationale Vorwahl des Ziellandes einzugeben. Für Deutschland verwenden Sie dafür die Ländervorwahl 0049 oder +49.

    Bitte bedenken Sie, dass bei Anrufen aus dem Ausland nach Deutschland oder in andere Länder zusätzliche Gebühren anfallen können. Die Kosten variieren je nachdem, in welchem Land Sie sich befinden und in welches Land Sie anrufen. Hier finden Sie den Überblick zu Auslandsverbindungen.

  • Das Senden von SMS ist auch im Ausland möglich, allerdings können dabei zusätzliche Kosten entstehen. Die Preise pro SMS sind dabei von Ihrem Reiseland abhängig. Das Senden von MMS im Ausland funktioniert in allen Mobilfunknetzen, die Roaming-Partner von Telefónica sind. Die Kosten richten sich ebenfalls nach dem Reiseland. In unserem Überblick zu Auslandsverbindungen können Sie die Gebühren überprüfen.

    Achten Sie im Ausland generell darauf, dass Sie die Ländervorwahl (z. B. 0049 oder +49 für Deutschland) entsprechend eingeben.

  • Der Empfang von SMS wie auch MMS ist für Sie immer kostenlos.

  • Sie müssen für ankommende Anrufe ins ausländische Netz bezahlen. Die Gebühren für die Verbindung eines ankommenden Anrufs richtet sich dabei nach dem Land, in dem Sie sich befinden. Innerhalb der EU entstehen für ankommende Anrufe keine zusätzlichen Kosten. Für alle anderen Ländern können Sie die Gebühren in unserem Überblick zu Auslandsverbindungen überprüfen.

  • Durch die EU-Roaming-Verordnung gelten innerhalb der EU die gleichen Konditionen wie in Deutschland. Somit können Ihre Telefonie- und SMS-Flat sowie Ihr Datenvolumen ohne zusätzliche Kosten im EU-Ausland genutzt werden.

    Außerhalb der EU gelten jedoch andere Konditionen, die mit Zusatzkosten verbunden sind. Informieren Sie sich am besten über unseren Überblick zu Auslandsverbindungen, welche Preise in welchem Land für Sie gültig sind.

    • Wenn das Internet auf Ihrem Mobiltelefon im Ausland nicht funktioniert, sollten Sie zunächst sicherstellen, dass Ihr Handy sich im Netz eines Roaming-Partners von Telefónica befindet.
    • Falls Ihr Gerät sich in einem anderen Netz ohne Datendienste registriert hat, können Sie manuell das Netz auswählen, in dem die mobile Datennutzung möglich ist.
    • Vergewissern Sie sich außerdem, dass sowohl die mobilen Daten als auch das Daten-Roaming auf Ihrem Handy aktiviert sind.
    • Beachten Sie, dass Sie die Möglichkeit haben, das internationale Daten-Roaming über unseren Kundenservice sperren zu lassen. Außerdem wird  aus Kostenschutzgründen Ihr Daten-Roaming automatisch gesperrt (gedrosselt), wenn Sie Zusatzkosten in Höhe von 59,50 € durch die Datennutzung erzeugt haben. In diesem Fall ist eine Datennutzung im Ausland für den Zeitraum der Sperre nicht mehr möglich.
  • Um sich im Ausland vor unerwarteten Kosten zu schützen, sollten Sie sich vorab über mögliche zusätzliche Kosten in Ihrem Reiseland informieren. Dies können Sie über unseren Überblick zu Auslandsverbindungen tun.

    In unseren Tipps für die Handynutzung im Ausland geben wir Ihnen zusätzlich nützliche Hinweise, was Sie selbst tun können.  

​Sie haben noch Fragen?

Icon eines Telefons für die Kontaktmöglichkeiten zum MAINGAU Kundenservice
Ihr Kontakt zu uns

Wir helfen gern weiter

Zum Servicecenter
Grafische Darstellung eines Handys
Unsere digitale Assistentin 

Carla hilft gern weiter

Jetzt chatten
Auszeichnung und Siegel für MAINGAU Autostrom
Siegel der Wirtschaftswoche für den TOP Kundenservice der Maingau 2024
Top Innovator 2024 - Siegel MAINGAU Energie
Deutschlands beste Energieversorger: MAINGAU