Frau die entspannt vor ihrer Heizung sitzt

Viele Gasanbieter bundesweit 

Verbraucher haben die Wahl

Seitdem der Gasmarkt in Deutschland ,,geöffnet” wurde, hat die Anzahl von Gasanbietern Jahr für Jahr stetig zugenommen. Jeder Versorger hat mehrere unterschiedliche Gastarife im Angebot - was die Auswahl für Verbraucher riesig macht. Diese enorme Auswahl sorgt wiederum für Wettbewerb unter den Gasanbietern, die sich mit ihren Preisen gegenseitig unterbieten. Verbraucher profitieren von dieser Situation und können mehrere hundert Euro im Jahr sparen. 

Gasanbietervergleich und Wechsel

Wer seinen Gasanbieter wechseln möchte, um die jährlichen Energiekosten zu senken, sollte als erstes einen Preisvergleich machen. Das ist online kostenlos jederzeit möglich und dauert nur wenige Sekunden. Achten Sie aber nicht ausschließlich auf den Preis. Gerade bei den Vertragsinhalten sind Mindestvertragslaufzeit, Zahlungsweise und Preisgarantien besonders wichtig. Verbraucher sollten daher bei einem Vergleich auch auf Vertragskonditionen und Service achten. 

Frau die Tarifdaten eingibt

MAINGAU Energie – einfach, verlässlich, günstig

Mit einem Wechsel zur MAINGAU Energie entscheiden Sie sich für einen der günstigsten Gasanbieter in Deutschland. Mit über einhundertjähriger Erfahrung steht die MAINGAU Energie aber nicht nur für günstige Preise, sondern auch für Verlässlichkeit, verbraucherfreundliche Vertragskonditionen und erstklassigen Service. Bundesweit vertrauen rund 370.000 Haushalte auf unsere günstigen Gas- und Stromtarife. Die Verlässlichkeit der MAINGAU Energie wird regelmäßig von unabhängigen Institutionen bestätigt und mit verschiedenen Auszeichnungen unterstrichen. Vergleichen auch Sie den aktuellen Tarif Ihres Gasanbieters mit jenen der MAINGAU Energie - Sie werden sehen: Es lohnt sich. 

FAQ zum Gasanbietern

  • Seit der Liberalisierung des Gasmarktes Ende der 1990er Jahre ist die Anzahl der Gasanbieter stark angestiegen. Heute gibt es über 1.000 Gasanbieter auf dem deutschen Markt. Viele bieten nicht nur regionale, sondern auch bundesweite Gastarife an. Somit haben Gaskunden eine große Auswahlmöglichkeit.

  • Der Netzbetreiber ist für das Gasnetz zuständig und der Gasanbieter kümmert sich um die Lieferung des Gases. Den Gasversorger kann man wählen, den Netzbetreiber nicht.

  • Der Gasanbieter ist für die Beschaffung und den Vertrieb von Gas zuständig. Somit kaufen Gasanbieter Gas auf dem Energiemarkt ein und berechnen die Gastarife. Doch insgesamt können Gasanbieter nur etwas weniger als die Hälfte des Gaspreises selbst beeinflussen. Denn die anderen beiden Bestandteile werden vom Staat (Steuern, Abgaben, Umlagen) und von den Netzbetreibern (Netznutzungsentgelte) festgelegt.

  • Sobald Sie in Ihrem Zuhause Gas verbrauchen, zeichnet der Gaszähler den Verbrauch auf. Der Zählerstand kann dort abgelesen werden. Zu Beginn des Vertrags und anschließend einmal im Jahr müssen Sie Ihrem Gasanbieter den Zählerstand zusammen mit Ihrer Zählernummer mitteilen. So berechnet der Gasanbieter Ihre Jahreskosten.

Noch Fragen? Wir helfen Ihnen gern weiter.

Immer für Sie erreichbar.
Top Gasanbieter - Siegel MAINGAU EnergieTestsieger Ladeapp - Siegel MAINGAU EnergieTop Innovator 2022 - Siegel MAINGAU EnergieBester Dienstleister EnergieTop Ökostromanbieter Siegel MAINGAU Energie