Jetzt Ersparnis berechnen!

Jetzt Ersparnis berechnen!

Stromverbrauch

Stromverbrauch senken heißt Kosten senken

Der Stromverbrauch stellt jedes Jahr einen nicht unerheblichen Teil der Kosten eines Privathaushaltes dar. Den Stromverbrauch senken heißt also auch, die Kosten des Haushaltes zu senken. Doch an welchen Stellen kann der Stromverbrauch so gesenkt werden, dass einerseits die Kosten sinken, andererseits aber keine großen Einschnitte erforderlich werden, die sich ja auch negativ auf die eigene Lebensqualität auswirken? Hierzu muss jeder Privathaushalt ermitteln, wo der höchste Stromverbrauch entsteht und welche Maßnahmen zu ergreifen sind, um eben dort den Stromverbrauch zu senken. Wie das am besten funktioniert, erklären wir Ihnen auf dieser Seite.

Stromverbrauch im Haushalt

Der Stromverbrauch im Haushalt ist zunächst einmal von der Größe des Haushaltes und vor allen Dingen der Anzahl der Personen, die in ihm leben, abhängig. Denn je mehr Personen in einem Haushalt leben, desto höher ist naturgemäß der Stromverbrauch. Mehr Menschen verbrauchen mehr Strom. Allerdings steigt der Stromverbrauch nicht proportional zur Anzahl der im Haushalt lebenden Personen, da das gemeinsam genutzte Licht oder Kühlschrank nicht mehr Strom verbraucht. Der Stromverbrauch im 2 Personen Haushalt liegt durchschnittlich bei 2.500 kWh pro Jahr, bei einem 3 Personen Haushalt sind es rund 3.000 kWh, der Stromverbrauch Singles liegt im Vergleich bei etwa 1.500 kWh jährlich. Neben der Anzahl der im Haushalt lebenden Personen haben natürlich auch die Elektrogeräte, die in einem Haushalt betrieben werden, großen Einfluss auf den Stromverbrauch. So machen allein sogenannte Bürogeräte, also Computer, Laptop, Drucker, etc. durchschnittlich 14,5 Prozent vom Stromverbrauch eines 2 Personen Haushaltes aus, größten Einfluss hat hierbei der Stromverbrauch des PC. Dicht gefolgt von TV und Audiogeräten mit 14 Prozent, besonders der Stromverbrauch von Röhrenfernsehern schlägt hier zu Buche. Der weitere Stromverbrauch verteilt sich auf so typische Haushaltsgeräte wie den Elektroherd, die Spül- und Waschmaschine sowie den Wäschetrockner, größten Anteil am Stromverbrauch hat hier normalerweise der Kühlschrank. Zudem entfallen auf das elektrische Licht gut 11 Prozent des Stromverbrauchs.

Richtig Stromsparen

Mit Hilfe der aus einem Stromverbrauchsrechner gewonnenen Zahlen zum durchschnittlichen Stromverbrauch der elektrischen Geräte kann nun zum richtigen Stromsparen angesetzt werden. Hierbei lohnt sich vor allem das Ersetzen alter Elektrogeräte mit hohem Stromverbrauch durch solche, die eine bessere Energieeffizienzklasse aufweisen. So kann die einmalige Investition in den Kauf eines neuen, energiesparenden Kühlschranks den durchschnittlichen Stromverbrauch für das Frischhalten von Lebensmitteln erheblich, das heißt um einige 100 kWh senken, gleiches gilt natürlich auch für alle anderen elektrischen Geräte im Haushalt. Dieses Vorgehen wirkt sich im Laufe der Zeit durch niedrigeren Stromverbrauch und somit sinkende Stromkosten aus.

Nicht nur Stromverbrauch, sondern auch den Preis senken

Stromsparen ist der erste Schritt, die Stromkosten im Haushalt zu senken, gegen hohe Strompreise kommt man jedoch damit allein nicht an. Deshalb ist eine Kombination aus Stromverbrauch- und Preissenkung wesentlich besser. Um den eigenen Strompreis effektiv zu senken, empfiehlt sich ein Wechsel zu einem günstigeren Stromanbieter. Hierdurch können Sie Ihr Sparpotenzial voll ausschöpfen.

Kundencenter vor Ort

Unsere Öffnungszeiten:

Montag - Donnerstag: 
07:30 Uhr - 16:30 Uhr

Freitag:
07:30 Uhr - 12:30 Uhr

 

Unsere Bewertungen

 

Auszug unserer Auszeichnungen

Thumbnail
Thumbnail