Frau bedíent Smart Home Heizung

Optimierung von Raumklima und Energieeffizienz

Programmierbare Thermostate

Wenn es draußen kälter wird, schalten wir die Heizung an. Aber manchmal scheint es unmöglich, die ideale Raumtemperatur zwischen "nicht zu warm" und "nicht zu kalt" zu finden. Ein automatisches Thermostat vereinfacht das und kann gleichzeitig sogar dazu beitragen, Heizkosten zu sparen.

Was ist ein automatisches Thermostat?

Ein automatisches Thermostat oder smartes Thermostat ist ein Gerät, das es ermöglicht, die Heizung in Ihrem Zuhause effizienter und intelligenter zu steuern. Statt manuell die Temperatur zu regeln, passt sich das automatische Thermostat an den Lebensrhythmus der Bewohner an, lernt von ihren Gewohnheiten und kann sogar aus der Ferne gesteuert werden.

Wie funktioniert ein automatisches Thermostat?

Ein Heizkörperthermostat steuert die Menge an heißem Wasser, die vom Heizsystem zum Heizkörper geleitet wird. Bei programmierbaren Thermostaten, gibt es elektrische Bauteile, die von einer Batterie betrieben werden. Die gibt es bei manuellen Thermostaten nicht.

Temperaturfühler: Misst die aktuelle Raumtemperatur.

Regler: Vergleicht die gemessene Raumtemperatur mit der eingestellten Solltemperatur.

Stellmotor: Bei Überhitzung schließt der Stellmotor das Ventil, um den Wasserfluss zum Heizkörper zu reduzieren. Bei Kälte öffnet er das Ventil, damit mehr warmes Wasser in den Heizkörper fließt.

Funkverbindung: Während einfache programmierbare Thermostate direkt am Gerät justiert werden, bieten hochwertigere Modelle eine Funksteuerung. Mit einer Internetverbindung können diese beispielsweise via App aus der Entfernung gesteuert werden und sie sind zudem in Smart Home Systeme integrierbar.

Die Vorteile des automatischen Thermostats:

Energieeinsparung: Sie können viel Energie und Geld sparen, indem sich das Thermostat anpasst und nur dann heizt, wenn es wirklich nötig ist.

Maximaler Komfort: Stellen Sie sich vor, Sie kommen an einem kalten Tag nach Hause und Ihr Zuhause ist bereits angenehm warm, weil Ihr Thermostat Ihre Rückkehr vorhergesehen hat.

Fernsteuerung: Ob Sie nun im Urlaub sind oder nur auf dem Weg nach Hause – mit der passenden App können Sie Ihre Heizung von überall steuern.

Umweltfreundlich: Ein reduzierter Energieverbrauch bedeutet weniger CO2-Ausstoß. Damit tun Sie nicht nur Ihrem Geldbeutel, sondern auch der Umwelt einen Gefallen.

Bedienung einer Smart Home App zum Steuern der Heizung

Gibt es auch Nachteile?

Wie bei allen technologischen Innovationen gibt es auch bei automatischen Thermostaten Herausforderungen:

  • Höhere Anschaffungskosten
  • Potenzielle Kompatibilitätsprobleme mit älteren Heizsystemen
  • Technische Fehlfunktionen
  • Abhängigkeit von der Internetverbindung


Daher ist es wichtig, sich vor dem Kauf umfassend zu informieren und das richtige Modell für die eigenen Bedürfnisse zu wählen.


Für wen lohnt sich ein programmierbares Thermostat?

Besonders empfehlenswert sind programmierbare Thermostate für Altbauten mit hohen Energiekosten und für Haushalte, in denen tagsüber niemand zuhause ist.

Schlechter geeignet sind diese für Fußbodenheizungen und Wandflächenheizungen, denn hier braucht es spezielle programmierbare Heizkörperthermostate. Wenn eine Gasetagenheizung bereits ein eingebautes Thermostat hat, dann ist in diesem Raum die Verwendung eines zusätzlichen programmierbaren Thermostats nicht erforderlich. In anderen Räumen ohne diese integrierte Regelung könnten jedoch programmierbare Thermostate nützlich sein, um die Temperatur genauer und gezielter zu steuern.

Zukunftsausblick

Das automatische Thermostat repräsentiert einen großen Schritt in Richtung einer effizienteren, komfortableren und umweltfreundlicheren Wohnkultur. Mit der steigenden Popularität von Smart Home Systemen wird auch das automatische Thermostat weiter an Bedeutung gewinnen. Die Technologie dahinter entwickelt sich stetig weiter, sodass wir in Zukunft mit noch intelligenteren, energieeffizienteren und benutzerfreundlicheren Lösungen rechnen können.

Indem Sie die Temperaturen je nach Raum und Nutzung anpassen, können Sie nicht nur Energie sparen, sondern auch für ein angenehmeres Raumklima sorgen. Ein automatisches Thermostat kann dabei helfen, diese Einstellungen konstant und ohne ständige manuelle Anpassung beizubehalten. Nach einer Studie des Frauenhofer-Instituts für Bauphysik, kann die richtige Anwendung von automatischen Thermostaten die Heizenergie um ca. 15 % reduzieren, insbesondere in älteren Gebäuden.

Zusammenfassend bieten automatische Thermostate durch ihre Vielzahl an intelligenten Funktionen und Technologien erhebliche Möglichkeiten zur Steigerung der Energieeffizienz und damit zur Reduzierung von Heizkosten und Umweltauswirkungen.

Optimale Heiztemperaturen

Die Installation eines automatischen Thermostats bedeutet einen großen Schritt in Richtung Energieeffizienz. Um das Thermostat richtig zu nutzen, sollten Sie die richtige Raumtemperatur kennen und einstellen. Unterschiedliche Räume haben unterschiedliche optimale Temperaturen:

Wohnzimmer: Dies ist in der Regel der Raum, in dem die meisten Menschen den Großteil ihrer Zeit verbringen. Eine angenehme Temperatur liegt hier zwischen 20-22°C.

Schlafzimmer: Zum Schlafen ist eine etwas kühlere Umgebung besser geeignet. Eine Temperatur von 16-18°C wird oft als optimal empfunden.

Küche: Aufgrund von Kochaktivitäten wird die Küche oft ganz nebenbei warm. Eine Grundtemperatur von 18°C ist daher meist ausreichend.

Erklärung der Thermostat-Symbole

Badezimmer: Beim Duschen oder Baden schätzen viele eine wärmere Umgebung. 21-23°C sind hier ideal.

Kinderzimmer: Für die Kleinsten ist eine konstante und nicht zu kühle Temperatur wichtig. 20-22°C sind empfehlenswert.

Arbeitszimmer und Temperatur im Homeoffice: Eine Temperatur, die Konzentration fördert, liegt bei etwa 19-21°C.

Flur und Diele: Diese Bereiche werden oft weniger genutzt und können kühler gehalten werden. 15-18°C sind hier üblich.

Energiespartipps
Einfache Energiespartipps für Ihr Zuhause

Hier können Sie Energie sparen. Schauen Sie sich die Energie- und Stromspartipps an und reduzieren Sie Ihren Verbrauch.

Mehr erfahren
11.07.2022
·Sophia · Lesedauer 7 min
Wärmepumpen sind besonders energieeffizent
Umweltfreundlich und effizient - Wärmepumpen

Wärmepumpen vereinen Wohnkomfort und Klimaschutz! Sie heizen das Zuhause effizient und umweltfreundlich mit natürlichen Energiequellen aus der Umgebungsluft, dem Erdreich oder dem Grundwasser.

Mehr erfahren
21.02.2021
·Sophia · Lesedauer 6 min
Frau sitzt mit Laptop auf ihrer Terrasse und informiert sich über die Voraussetzungen für ein Balkonkraftwerk
Voraussetzungen für eine Mini-PV-Anlage

Vor dem Kauf einer Mini-PV-Anlage sollten Sie auf bestimmte Voraussetzungen und Bestimmungen achten. Denn Balkonkraftwerke mit bis zu 600 Watt Leistung haben andere rechtliche Grundlagen und technische Anforderungen als größere PV-Anlagen.

Mehr erfahren
06.06.2023
·Lena · Lesedauer 8 min