Foto der neuen elektrischen Mercedes G-Klasse

Elektroautos 2024: Ein neues Kapitel beginnt

Der Abschied von der staatlichen Umweltprämie markiert einen Wendepunkt. Diese Veränderung könnte die Preisstrukturen der E-Autos beeinflussen. Nachdem die staatlichen Umweltprämien weggefallen sind, stehen wir also vor spannenden Entwicklungen. Gleichzeitig dürfen wir eine Vielzahl an innovativen E-Automodellen auf dem Markt erwarten.

Foto: Citroën

Citroën ë-C3: Elektromobilität für alle

Der Citroën ë-C3 tritt als Paradebeispiel für erschwingliche Elektromobilität auf. Für einen Preis von etwa 25.000 Euro bietet er eine beeindruckende Schnellladeleistung von 100 kW. Der 44 kWh-Akku ermöglicht eine WLTP-Reichweite von 320 km. Dieses Fahrzeug könnte ein Gamechanger für den Massenmarkt sein, indem es Elektromobilität für eine breitere Käuferschicht zugänglich macht.

Zeekr 001 & Zeekr X: Frischer Wind im E-Auto-Segment

Die Automarke Zeekr aus China betritt den deutschen Markt 2024 mit zwei E-Automodellen: dem Zeekr 001 und dem Zeekr X. Beide E-Autos versprechen, mit ihrem modernen Design und den neuesten technologischen Features zu begeistern. Diese beiden Modelle könnten eine frische Perspektive in das Segment der Elektrofahrzeuge bringen.

Der Zeekr 001: Ein E-Kombi vom chinesischen Hersteller Zeekr
Foto: Zeekr

Zeekr 001

  • Limousine mit Schrägheck
  • WLTP-Reichweite: 620 km
  • Max. Schnellladeleistung: 200 kW
  • Akku-Kapazität: 100 kWh
  • Voraussichtliche Kosten: ab 60.000 € 
Mini-SUV vom chinesischen Hersteller Zeekr
Foto: Zeekr

Zeekr X

  • City-SUV
  • WLTP-Reichweite: 445 km
  • Max. Schnellladeleistung: 150 kW
  • Akku-Kapazität: 69 kWh
  • Voraussichtliche Kosten: ab 45.000 €

Audi A6 Avant und VW ID.7 Tourer: Luxuriöse E-Kombis

Für Autofans, die es etwas exklusiver mögen, stellen der Audi A6 Avant und der VW ID.7 Tourer interessante Neuzugänge dar. Beide Modelle vereinen Eleganz und Funktionalität mit umweltfreundlicher Antriebstechnik und sprechen damit besonders anspruchsvolle Elektroauto-Liebhaber an.

Audi bringt 2024 den vollelektrischen A6 Avant auf den Markt
Der neue Audi A6 Avant. Foto: Audi MediaCenter
Der neue VW ID.7 Tourer
Volkswagen bringt den VW ID.7 als Kombi-E-Auto auf den Markt. Foto: Volkswagen Newsroom

Mercedes EQG: Ein elektrischer Traum wird wahr

Ein besonderes Highlight ist die Vorstellung des Mercedes EQG, einer vollelektrischen Version der legendären G-Klasse. Dieses Modell verspricht, das Erbe der G-Klasse in das Zeitalter der Elektromobilität zu überführen und dabei keine Kompromisse in puncto Leistung und Luxus einzugehen. Vermutete technische Daten:

  • WLTP-Reichweite: mind. 450 km
  • Akku-Kapazität: 100 kWh
  • Voraussichtliche Kosten: unter 200.000 € 


Das Jahr 2024 dürfte für die Elektromobilität spannend werden. Mit einer Mischung aus bezahlbaren und hochklassigen Modellen sowie den Herausforderungen und Chancen, die durch das Ende der staatlichen Förderung entstehen, bleibt die Branche dynamisch und zukunftsorientiert.

Die Mercedes G-Klasse als E-Auto
Die Mercedes G-Klasse als E-Auto. Foto: Mercedes-Benz Media

Das könnte Sie auch interessieren

Der Mercedes EQB mit Facelift 2023
Recap 2023: Das ist 2023 auf dem Markt der E-Mobilität passiert

Erhalten Sie einen Überblick der neuesten Entwicklungen im Bereich der Elektroautos im Jahr 2023: von der Beendigung staatlicher Förderungen bis zu aufregenden neuen Modellen und Facelifts einiger E-Autos.

Mehr erfahren
27.12.2023
·Mirjam · Lesedauer 4 min
Eines der Top E-Autos 2022 ist der Fiat 500 elektro.
Top E-Auto-Modelle 2022

Von den neuzugelassenen Fahrzeugen dieses Jahr waren bereits rund 46 Prozent elektrisch – darunter reine E-Autos und auch Hybridwagen. Wir haben Dir einen Überblick der Bestseller auf dem Markt der E-Autos zusammengestellt.

Mehr erfahren
19.12.2022
·Mara · Lesedauer 3 min
Was hat sich in der E-Mobilität 2022 getan und wie sehen die Voraussichten für 2023 aus
Rückblick und Ausblick E-Mobilität 2022/23

Preisschock an der Tankstelle – das bleibt Fahrern eines E-Autos erspart. Im Gegenteil: Von Jahr zu Jahr stehen ihnen immer mehr Ladepunkte zur Verfügung und noch dazu gibt es die Möglichkeit, mit der THG-Quote mehrere hundert Euro Prämie zu kassieren.

Mehr erfahren
05.11.2022
·Mirjam · Lesedauer 7 min