FAQ - Fragen und Antworten

Die häufigsten Fragen

1. Wie funktioniert der Wechsel?

Nutzen Sie einfach unseren Tarifrechner. Wenn Sie Ihre PLZ und ihren letzten Jahresverbrauch eingegeben haben, können Sie ihren Wunschtarif auswählen und online direkt abschließen oder rufen Sie uns einfach an. Danach

  • kündigen wir Ihren bestehenden Vertrag beim Vorlieferanten. Bei Preiserhöhungen steht Ihnen ein Sonderkündigungsrecht zu. In diesem Fall müssen Sie den bestehenden Vertrag bei ihrem aktuellen Versorger schriftlich selbst kündigen.
  • informieren wir Ihren Netzbetreiber vor Ort dass wir der neue Energielieferant sind und dieser stellt sie auf MAINGAU Energie um. behalten Sie Ihren Strom- bzw. Erdgaszähler und die Energie fließt wie gewohnt weiter, nur eben günstiger.
  • schicken wir Ihnen, rechtzeitig vor Beginn der Belieferung, das Begrüßungsschreiben mit allen Angaben zu ihrem Vertrag und dem genauen Starttermin der Belieferung.
2. Ist die Versorgung sichergestellt?

Ja! Die Gasversorgung ist durch den Grundversorger gesetzlich gesichert. Sie werden von der Umstellung technisch nichts merken - nur die Rechnung erhalten Sie künftig von MAINGAU Energie.

3. Ab wann startet der neue Vertrag?

Sofern Sie in einem Tarif ohne Vertragsbindung sind, findet der Anbieterwechsel innerhalb von 3 Wochen statt - siehe Grafik.

Thumbnail

Bei Tarifen mit Vertragslaufzeit orientiert sich der Übernahmetermin an der Kündigungsfrist des Tarifes. Bitte informieren Sie uns möglichst frühzeitig über diesen Termin, damit wir die Kündigung beim Vorversorger rechtzeitig anstoßen können. Am besten mindestens 6 Wochen vor Ende der Vertragsbindung.

4. Wie wird mein monatlicher Abschlag berechnet?

Anhand des Jahresverbrauchs auf Ihrer letzten Jahresverbrauchsabrechnung. Dieser wird durch 12 Belieferungsmonate geteilt und entsprechend den Ihrem gewählten Tarif zugrundeliegenden Konditionen berechnet. Daraus ergibt sich die monatliche Abschlagszahlung.

Erläuterung Jahresrechnung

Wie ist meine Gas-Jahresrechnung aufgebaut?
Wie ist meine Strom-Jahresrechnung aufgebaut?

Abschlagszahlung

Wie wird der Abschlag ermittelt?

Der Abschlag wird entsprechend Ihrem zu erwartenden Jahresverbrauch errechnet. Sie zahlen bei uns 12 monatliche Teilbeträge. Im 12. Monat erhalten Sie Ihre Jahresabrechnung, die Ihre tatsächlich verbrauchten Mengen beinhaltet. Eventuell zuviel gezahlte Beiträge werden Ihnen im darauffolgenden Jahr zurückgezahlt, Forderungen in Rechnungen gestellt. Bei Stichtagsprodukten kann es allerdings dazu kommen, dass die 1. Abrechnung zum Ende der Erstvertragslaufzeit erfolgt.

Warum sind nicht alle Abschlagszahlungen berücksichtigt?

In der Jahresabrechnung werden nur die Abschläge berücksichtigt, welche im abrechnungsrelevanten Zeitraum liegen. Alle nicht relevanten Abschläge werden in der nächsten Abrechnung angerechnet.

Wann sind die Zahlungen fällig?

Wir stellen Ihnen pro Jahr 12 monatliche Abschläge in Rechnung, die jeweils zum Monatsende fällig werden. Bei der Erstellung Ihrer Jahresabrechnung werden alle für den abrechnungsrelevanten Zeitraum gezahlten Abschläge berücksichtigt.

Was passiert, wenn sich mein Verbrauch im nächsten Jahr ändert?

Wenn sich Ihr Jahresverbrauch im nächsten Jahr ändert, kann Ihr Abschlag entsprechend angepasst werden. Werden Sie deutlich weniger verbrauchen, kann Ihr Abschlag gesenkt werden, bei einem Mehrverbrauch auch erhöht werden. Mit der Jahresabrechnung erfolgt dann die genaue Abrechnung über den gesamten Jahreszeitraum.

Wie kann ich meinen Abschlag ändern lassen?

Wenn sich Ihr Verbrauch geändert hat, können Sie Ihren Abschlag gerne über unseren Onlineservice (Kunden-Portal) im Internet ändern oder sich auch an unsere kostenlose Servicenummer 0800 - 62 46 428 wenden.

Informationen zu Energie

Was ist eine Konzessionsabgabe?

Die Betreiber der Strom- und Gasnetze verlegen ihre Leitungen oft über bzw. unter öffentlichen Straßen und Wegen. Dafür müssen Sie den jeweiligen Städten und Gemeinden eine Nutzungsgebühr bezahlen. Das ist die Konzessionsabgabe. Sie ist in Ihrem Endpreis bereits enthalten.

Was sind Netznutzungsentgelte?

Um die Energie bis zu Ihrem Hausanschluss zu liefern, nutzen wir bereits vorhandene Netze. Der jeweilige Netzbetreiber stellt uns dafür ein Netznutzungsentgelt in Rechnung. Die Netznutzungsentgelte sind in Ihrem Endpreis bereits enthalten.

Was ist die Gas GVV?

Die "Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Grundversorgung von Haushaltskunden und die Ersatzversorgung mit Gas aus dem Niederdrucknetz" (Gasgrundversorgungsverordnung - GasGVV) regelt die Allgemeinen Bedingungen, zu denen Gasversorgungsunternehmen Haushaltskunden im Rahmen der Grundversorgung nach §36 Abs. 1 des Energiewirtschaftsgesetzes zu Allgemeinen Preisen mit Gas zu beliefern haben. Die Bestimmungen dieser Verordnung sind Bestandteil des Grundversorgungsvertrages zwischen Grundversorgern und Haushaltskunden.

Was ist KWK/ Kraft-Wärme-Kopplung?

Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) ist die gleichzeitige Gewinnung von Energie (Strom) und nutzbarer Wärme für Heizzwecke in einem Heizkraftwerk. In den meisten Fällen stellen KWK-Kraftwerke Fernwärme für die Heizung öffentlicher und privater Gebäude bereit, oder sie versorgen als Industriekraftwerk Betriebe mit Prozesswärme.

Preis

Wie werden Preisänderungen mitgeteilt?

Änderungen der Preise werden jeweils zum Monatsbeginn wirksam. Diese wird mindestens 6 Wochen vor dem Zeitpunkt der beabsichtigten Änderung schriftlich mitgeteilt. Die MAINGAU Energie teilt Ihnen das per Brief mit (wenn Sie Ihren Vertrag online abgeschlossen haben, per-E-Mail).
Bei Preisanpassungen steht Ihnen ein Sonderkündigungsrecht zu. In diesem Fall ist es notwendig, dass Sie ihren Vertrag selbst schriftlich kündigen.

Was ist ein Grundpreis und was der Arbeitspreis?

Der Grundpreis deckt die fixen Kosten des Versorgungsunternehmens ab und wird für die Bereitstellung der Energie berechnet.
Als Arbeitspreis bezeichnet man den Preis für einen Kubikmeter oder eine Kilowattstunde Energie. Dieser Arbeitspreis wird dem Kunden für die tatsächlich in Anspruch genommene Leistung berechnet.

Was ist der Vorteil, wenn kein Grundpreis berechnet wird?

Wenn kein Grundpreis erhoben wird, zahlen Sie nur, was Sie tatsächlich verbrauchen.

Rechnung

Werde ich nachzahlen müssen oder ein Guthaben erhalten?

Das hängt davon ab, ob Ihre monatlichen Abschläge die tatsächlichen Kosten decken und Ihrem tatsächlichen Verbrauch des gesamten Abrechnungszeitraums entsprechen. Ist ihr Verbrauch deutlich gesunken, können Sie mit einem Guthaben rechnen, das an Sie ausgezahlt wird. Eine Nachzahlung ist zu erwarten, wenn Ihr Verbrauch gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegen ist.

Wann kommt die Jahresverbrauchsabrechnung?

Sie erhalten Ihre Jahresverbrauchsabrechnung innerhalb von sechs Wochen am Ende eines zwölfmonatigen Vertragsjahres, sofern Sie uns Ihren Zählerstand zum Abrechnungszeitraum mitgeteilt haben.

Warum ist die Nachzahlung trotz monatlichen Abschlags so hoch?

Wenn Ihr Verbrauch zu niedrig geschätzt wurde oder Sie im vergangenen Jahr deutlich mehr verbraucht haben als mit dem monatlichen Abschlag verrechnet wurde, ist eine höhere Nachzahlung zu erwarten. Auch Preissteigerungen wirken sich auf die Gesamtkosten trotz eines niedrigeren Verbrauchs aus.

Service

Wie kann ich mit MAINGAU Energie in Verbindung treten?

In unserem Kundenservicecenter in Obertshausen stehen wir Ihnen von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr sowie Freitag von 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr persönlich zur Verfügung. Telefonisch können Sie unseren Kundenservice über unsere kostenfreie Servicenummer 0800 - 62 46 428 täglich von 7.30 Uhr bis 19.00 Uhr erreichen. Über unsere Internetseite können Sie jederzeit Kontakt zu uns aufnehmen oder uns eine E-Mail zukommen lassen. Über unser Kunden-LOGIN haben Sie die Möglichkeit, jederzeit Änderungen wie z.B. Zählerstandseingaben und Bankdatenänderungen vorzunehmen, Abschläge zu ändern oder eine Zwischenrechnung zu erstellen. Natürlich können Sie gerne auch über unsere Postadresse MAINGAU Energie, Ringstraße 4 - 6, 63179 Obertshausen Kontakt zu uns aufnehmen.

Wo finde ich meinen Gas-/Stromzähler?

Strom- oder Gaszähler sind in der Regel im Keller oder im Eingangsbereich eines Gebäudes. In Mehrfamilienhäusern empfehlen wir Ihnen, Ihren Hausmeister oder Hausverwalter anzusprechen, wenn die Zähler nicht frei zugänglich sind.

Wie merke ich, wenn Erdgas entweicht?

Von Natur aus ist Erdgas ganz geruchlos. Deshalb mischen die Gasversorgungsunternehmen ihrem Erdgas einen Duftstoff bei. Dieser Stoff hat einen unverwechselbaren, durchringenden Geruch - so durchdringend, dass Sie auch kleinste Mengen Erdgas ganz sicher bemerken.

Internetportal – Was kann das Kundenportal alles?

Sie haben die Möglichkeit, jederzeit über unser Kundenportal Ihre Zählerstände einzugeben, Abschläge und Bankdaten zu ändern sowie Zwischenrechnungen zu erstellen. Ihre Zugangsdaten für unser Internetportal bekommen Sie mit Ihrem Vertragsbestätigungsschreiben automatisch zugesandt. Ihr KUNDEN-LOGIN setzt sich aus Ihrem Nachnamen und Ihrer Kundennummer zusammen. Über unseren Kundenservice können Sie sich bei Verlust jederzeit Ihre KUNDEN-LOGIN Daten zuschicken lassen. Bitte halten Sie bei einer telefonischen Anforderung über unsere kostenfreie Servicenummer 0800 - 62 46 428 zur Legitimation Ihre Kundennummer bereit.

Wie erfolgt der Schriftverkehr bei MAINGAU Energie?

Haben Sie einen Vertrag über das Internet bei uns abgeschlossen, werden Sie in der Regel per E-Mail benachrichtigt. Auch Ihre Jahresabrechnung erhalten Sie dabei per E-Mail. Kunden, die uns Ihr Antragsformular per Post zugeschickt haben, erhalten jeden Schriftverkehr per Post. Gerne können Sie uns jederzeit über unser Kundenportal im Internet eine E-Mail zukommen lassen oder unser Kundenservicecenter MAINGAU Energie GmbH, Ringstraße 4 - 6, 63179 Obertshausen, per Post erreichen. Wir bitten Sie bei einer Änderung Ihrer Mailadresse uns diese unverzüglich mitzuteilen.

Was muss ich bei einer Namensänderung beachten?

Bei einer Namensänderung bitten wir Sie um Zusendung der entsprechenden Urkunden in Kopie, so dass wir Ihre Kundendaten auf Ihren neuen Namen anpassen können.

Verbrauch

Warum stimmt mein Gasverbrauch nicht mit der Ablesung überein?

Über den Gaszähler wird Ihre tatsächlich verbrauchte Menge in Kubikmeter (m³) gemessen. Da der Verbrauch aber in kWh berechnet werden muss, wird die abgelesene Menge über einen sogenannten Umrechnungsfaktor in kWh umgerechnet.
Für jeden mit Erdgas versorgten Ort wird dabei ein eigener Faktor festgelegt. Der Umrechnungsfaktor garantiert die Gleichbehandlung aller Kunden, egal welche individuellen Umgebungsbedingungen herrschen. Somit wird kein Kunde aufgrund der zufälligen Höhenlage seines Ortes benachteiligt. Sie bezahlen immer nur die Energie, die Sie auch tatsächlich verbraucht haben.

Warum wurde der Verbrauch geschätzt?

Um Ihre Jahresabrechnung mit Ihrem tatsächlichen Verbrauch erstellen zu können, benötigen wir von Ihnen einen aktuellen Zählerstand. Bekommen wir hierzu keine Rückmeldung vom Kunden, sind wir berechtigt, den Zählerstand für die Abrechnung zu schätzen. Auf Ihrer Jahresabrechnung erhalten Sie in diesem Fall eine gesonderte Information, dass Ihr Zählerstand geschätzt werden musste.

Einzug, Auszug, Leerstand

Welche Frist muss ich bei einem Einzug einhalten?

Wir bitten Sie, uns Ihre Mitteilung über Ihren Einzug bis zwei Wochen vor dem Umzugstermin mitzuteilen.

Wie muss ich meinen Einzug melden?

Bei Ihrem Einzug freuen wir uns auf Ihre Anmeldung. Sie können sich bequem über unsere Homepage anmelden und Ihren günstigen Tarif der MAINGAU Energie auswählen. Bei einem Umzug kann der Lieferbeginn auch rückwirkend bis zu 4 Wochen vor dem Austragseingangsdatum erfolgen. Bitte berücksichtigen Sie bei einem Versorgerwechsel: Wenn Sie neu in ein Objekt einziehen, können wir Sie rückwirkend bis zu 4 Wochen anmelden.

Welche Frist muss ich bei einem Auszug einhalten?

Die Mitteilung über Ihren Auszug können Sie uns bis spätestens zwei Wochen vor Lieferende mitteilen. Ihre Schlussrechnung wird danach zum angegebenen Termin erstellt. Ohne Ihre Kündigung läuft Ihr Liefervertrag weiter, auch wenn ein anderer Nutzer in Ihre bisherige Wohnung eingezogen ist.

Wie muss ich meinen Auszug mitteilen?

Die Mitteilung über Ihren Auszug bitten wir Sie uns schriftlich per Brief oder E-Mail mitzuteilen. Eine E-Mail können Sie gerne über unser Kontaktformular im Internet formulieren. Eine Meldung per Brief schicken Sie bitte an unser Kundenservicecenter MAINGAU Energie, Ringstraße 4 - 6, 63179 Obertshausen.

Was muss ich bei einem Leerstand beachten?

Grundgebühren und Kosten für den (geringen) Verbrauch, die zwischen einem Auszug und einem Einzug anfallen, werden dem Hauseigentümer in Rechnung gestellt. Hauseigentümern empfehlen wir, uns jeden Auszug und Neueinzug sofort zu melden.

Umzug?

Bei einem Umzug können Sie Ihren bestehenden Vertrag mit einer Frist von zwei Wochen kündigen. Bitte teilen Sie uns Ihren Umzug schnellstmöglich, mindestens vier Wochen vor dem Umzug unter Angabe Ihrer neuen Anschrift sowie des konkreten Auszugs- und Einzugsdatums mit. Selbstverständlich übernehmen wir gern die Belieferung für Ihre neue Adresse. Melden Sie sich bei uns, gern beraten wir Sie über unsere aktuellen Tarife.

Anmeldeprozess

Wie lange dauert meine Umstellung zum günstigen Gas/Strom von MAINGAU Energie?

Der gesetzlich geregelte Lieferantenwechselprozess dauert bis zur Aufnahme der Belieferung durch die MAINGAU Energie GmbH nur wenige Wochen. Sofern keine Unstimmigkeiten mit Ihrem Versorger auftreten, erhalten Sie rechtzeitig unsere Vertragsbestätigung und den genauen Zeitpunkt der Belieferung. Zum Termin des Lieferbeginns bitten wir Sie um Ablesung und Mitteilung Ihres aktuellen Zählerstandes.

Wird der Zähler ausgebaut, abgebaut oder umgetauscht?

Nein, für Sie ändert sich an den Messgeräten mit einem Wechsel zur MAINGAU Energie nichts und es entstehen auch keinerlei Kosten für Sie.

Warum ist mein Gebiet nicht belieferbar?

Leider können wir in Ausnahmefällen einzelne Orte in Deutschland nicht mit unserem günstigen Gas beliefern. Wir arbeiten jedoch daran, Stück für Stück diese „weißen Flecken" im Sinne der Verbraucher abzudecken.